Landwirtschaftspraktikum (LWP) der 9. Klasse vom 10.9.07 – 21.9.07 in Überlingen

Die 9. Klasse absolvierte ihr LWP, wie auch die letzte Klasse vor ihr, auf dem Demeterhof von Martin Hahn in Überlingen am Bodensee. Wir wurden begleitet von Fr. Krämer und unserer Betreuungslehrerin Fr. Losereit, Inga Wisnitzer, sowie mehreren Müttern.

Wir waren in verschiedenen, modernen Ferienwohnungen untergebracht, die zur Hofanlage gehörten. Zur jeder Ferienwohnung gehörte eine Küchenzeile, die wir jedoch nur selten in Anspruch nehmen mussten, da für uns alle in der Großküche (s. unten) gekocht wurde.

Die Arbeitszeiten und Pausen waren genau eingeteilt. Für uns fing der Arbeitstag um 9 Uhr an und ging bis 12:30 Uhr, mit einer kleinen Pause von 15 Minuten. In der Mittagspause, sowie morgens und abends, wurden wir von einem Kochteam immer bestens versorgt. Die meisten Zutaten der Speisen stammten aus dem Hofladen. Das Kochteam setzte sich aus ein paar Müttern und Schülern zusammen. Die Schüler wechselten sich nach zwei Tagen immer wieder ab, sodass jeder auch mal die meist als entspannter empfundene Arbeit machen konnte.

Auf dem Feld waren die Arbeitszeiten streng geregelt. Um 14 Uhr ging es dann für die Feldarbeiter mit der Ernte wieder weiter. Einige Gruppen blieben auch auf dem Hof, wo Gemüse geputzt wurde, auch hier wieder mit kleiner Pause. Nach so einem Arbeitstag waren dann meistens alle geschafft.

 Wir mussten Kartoffeln, Zwiebeln, Kürbisse und Lauch ernten, manchmal aber auch das Gemüse putzen und in Kisten füllen. Der Stalldienst (Melken der Kühe und Ausmisten des Stalles) war freiwillig.

 

Unser Wochenende fing Samstagmittag an, nachdem wir vormittags noch arbeiten mussten. Dann konnten wir Überlingen besichtigen. Am Sonntag wurden verschiedene Ausflugsziele angeboten. Wir hatten die ganzen zwei Wochen schönes Wetter und nur am zweiten Dienstag regnete es, sodass wir an diesem Tage nicht auf dem Feld arbeiten mussten. Der Landwirt nutzte die Gelegenheit und zeigte uns den Hof genauer. Den Abend des Regentages verbrachten wir in einer Therme in der Stadt.

Ich denke, es war eine schöne und lehrreiche Erfahrung für uns alle.

Rebecca Radmacher (Schülerin der 9. Klasse)

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.